Die neuen Gauschützenkönige für das Jahr 2024 stehen fest.

Die Ruperti Sportschützen können auf einen aufregenden Wettbewerb zurückblicken, bei dem die Besten der Besten aus dem Rupertigau ermittelt wurden. Der Gaukönigswettbewerb fand als Fernwettkampf in den verschiedenen Vereinen statt und kulminierte in der feierlichen Siegerehrung beim Gauschützenball in Teisendorf.

In der Klasse “Gaukönig Luftgewehr Herren stehend frei 2024” stellten sich 117 Teilnehmer der Herausforderung. Der erste Platz ging verdient an Josef Edfelder von der SG Ulrichshögl mit einem beeindruckenden Teiler-Ergebnis von 37,00. Ihm folgten auf den Plätzen zwei und drei Marko Auer aus Steinbrünning (38,00) und Stefan Anner von der SG Schützenblut Lampoding (47,40).

Die Damen zeigten ebenfalls ihre herausragende Präzision in der Klasse “Gaukönigin Luftgewehr Damen stehend frei 2024” mit 45 Teilnehmerinnen. Hier sicherte sich Vanessa Polak von der SG Edelweiß Holzhausen e.V. den ersten Platz mit einem bemerkenswerten Teiler-Ergebnis von 6,40. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Conny Demmelmair (SG Alpenrose Brodhausen, 71,10) und Elisabeth Hinterreiter (SG Schönram, 82,00).

Die Klasse “Gaukönig Luftpistole stehend frei m/w 2024” mit 45 Teilnehmerinnen brachte ebenfalls spannende Ergebnisse hervor. Martin Attenberger von der Alt-Schützengesellschaft Fridolfing sicherte sich den ersten Platz mit einem herausragenden Teiler-Ergebnis von 188,67. Die Plätze zwei und drei gingen an Gerhard Jaksch (SG Ulrichshögl, 215,40) und Jörg Schöpf (Dorflinde Surheim, 275,80).

Die Kategorie “Gaukönig aufgelegt stehend Luftgewehr+Luftpistole m/w 2024” mit 161 Teilnehmern zeigte ebenfalls großartige Leistungen. Hubert Weber von der SG Oberteisendorf führte die Rangliste an mit einem eindrucksvollen Teiler-Ergebnis von 16,10. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Elke Thiel-Siglbauer (SG Seerose Taching, 23,10) und Alfred Sammer (SG Schönram, 33,20).

Insgesamt nahmen 368 Teilnehmer in den vier Klassen am Gaukönigsschießen teil, und die breite Palette an Disziplinen spiegelte die Vielfalt und das Können der Sportschützen im Rupertigau wider. Die Siegerehrung beim festlichen Gauschützenball in Teisendorf würdigte die Leistungen der Gewinner und unterstrich die Bedeutung dieses traditionsreichen Wettbewerbs für die Schützenvereine der Region.

Liste Gaukönig 2024

Vorheriger Beitrag
Maresa Wagenlehner gewinnt den Anton-Stutz-Pokal der Schützenkönige