SGU in der OBB Liga

Beim letzten Kampf gut geschlagen

Der letzte Wettkampf in der aktuellen Runde der Oberbayernliga SüdOst mit der Luftpistole wurde in Ulrichshögl ausgetragen. Zu Gast waren die punktgleichen Schützen aus Lampoding. Die Vergleiche der einzelnen Paarungen sind relativ deutlich für die Högler ausgegangen. Knapp war nur die Paarung 3, welche um einen Ring von Ulrichshögl an Lampoding abgegeben wurde.

Wettkampf vom 13.02.2020 der Runde 10

SG Ulrichshögl 1 SG Schützenblut Lampoding 1
Steiner Sylvia 387 Obermayer Stefan 371
Steuer Andreas 374 Obermayer Evi 362
Dusch Regina 362 Obermayer Josef 363
Post Lukas 359 Kraller Monika 348
Jaksch Gerhard 336 Fitzga Pauline 331
Summe: 1818 Summe: 1775

Somit konnte mit 4 zu 1 gewonnen werden und der Mannschaftspunkt ging nach Högl.
Die Endtabelle zeigt nun, dass der 2. Platz erlangt werden konnte.

Bemerkenswert an der gesamten Runde ist, dass SG Ulrichshögl mit 1851 Ringen das Beste Mannschaftsergebnis in gesamt Oberbayern erzielt hat. Das Beste Einzelergebnis – und zwar ebenfalls von allen Oberbayern-Ligen – erreichte Steiner Sylvia mit sagenhaften 391 Ringen !

Dies hat Sie bei uns am Stand geschossen. Dieser Standrekord wird wohl nicht so bald eingestellt werden. Ihr Durchschnitt ist mit 386,17 Ringen um 8 Ringe besser als von allen Anderen Teilnehmern.

 


Knapp aber verloren

Anfang letzter Woche fand der Rundenwettkampf in der Oberbayernliga Süd-Ost 1 Luftpistole statt. Der Viertplatzierte „Friedliches Tal“ Eschbaum 1 empfing das Drittplatzierte Team der SG Ulrichshögl 1.
Nachdem die Durchschnitte der einzelnen Gegner ziemlich gleich waren konnte man wieder einen spannenden Vergleich erahnen.

Steiner Sylvia konnte mit guten 382 Ringen wieder einen Punkt für die Högler erreichen. Auf Zweiter Position mußte sich Steuer Andreas mit 357 seinem Gegner geschlagen geben. Drei ; Dusch Regina, konnte die mühsam errungenen 3 Ringe Vorsprung aus der ersten Serie über die Wettkampfzeit retten und gewann 356:349. Vier war nach den ersten beiden Serien 9 Ringe im Rückstand. Nach der dritten Serie, die der Eschbaumer verpatzt hatte, wieder gleich auf. Somit war die letzte Serie entscheidend. In dieser hat wieder Eschbaum brilliert, Post Lukas 348:355.
Also ein Punkt für und einen Punkt gegen Ulrichshögl.

Entscheidend war nun also der Ausgang auf der fünften Mannschafts-Position. Über die Zeit waren die beiden Kontrahenten abwechselnd in Führung. Nach abgeschlossener Auswertung konnte für Jaksch Gerhard und auch für seinen Gegener 336 Ringe ermittelt werden.
Somit mußte ein Stechen ausgetragen werden. Nach 2 Minuten Vorbereitungszeit schoßen beide auf Ansage einen Schuß, wiederum Gleichstand mit einer 8. Somit noch ein Stech-Schuß, ebenfalls auf Ansage. Für Högl konnte eine 7 ausgerufen werden, Eschbaum eine 9.
Also ging der Einzelpunkt an die Gegner und auch der Mannschaftspunkt ging leider verloren.

In der Tabelle ist trotz verlorenem Wettkampf Ulrichshögl Dritter punktgleich vor Eschbaum aufgrund der besseren Einzelpunkte.
Die nächste Runde wird wieder auf den elektronischen Anlagen in Ulrichshögl ausgetragen. Zu Gast wird der Erstplatzierte Rettenbach sein.

„Friedliches Tal“ Eschbaum 1
42904067 – Deuschl Robert – 368 0
42907748 – Deuschl Gerhard – 368 1
42909226 – Berg Franz – 349 0
42901170 – Bauer Zeno – 355 1
42909650 – Junker Franz – 336 1
Summe: 1776 3
SG Ulrichshögl 1
42302741 – Steiner Sylvia – 382 1
42302750 – Steuer Andreas – 357 0
42302793 – Dusch Regina – 356 1
42302484 – Post Lukas – 348 0
42302848 – Jaksch Gerhard – 336 0
Summe: 1779 2


Sieg zu Hause

Beim dieswöchigen Wettkampf in der Oberbayernliga mit der Luftpistole wurden die Schützen der Trauneck Traunstein in Empfang genommen.
Auf den Positionen 2 bis 5 waren die Schnitte gemäß Setzliste einigermaßen ausgeglichen.
Auf die erste Position mußte Andreas Steuer aufrücken, da Sylvia Steiner leider verhindert war.
Der Durchschnitt von Traunsteiner Steinberger Tobias war laut Setzliste um 10 Ringe besser.
Dies versprach also ein spannender Wettkampf zu werden.

Nachdem Andreas mit 2mal 93 Ringen leicht im Vorteil gegenüber 91 und 93 Ringen von Tobias war, wurde die dritte Serie von beiden mit 91 geschossen.
Mit einer guten 94 schloß der Traunsteiner als Erster ab.
Somit mußte der Högler mindestens 92 schießen, damit zumindest ein Stechen herausschauen würde.
Nachdem er zum 4ten mal abgesetze hatte, belohnte er sich mit einer abschließenden höchstmöglichen 10 und konnte somit seinen Gegner besiegen.

Erstgenannte SG Ulrichshögl:

Steuer Andreas (370) Steinberger Tobias (369)

Steiner Franz (343) Schwarz Niklas (355)

Dusch Regina (364) Brettl Manfred (348)

Post Lukas (359) Reichelt Florian (344)

Jaksch Gerhard (329) Rudolph Heiko (272)

Der Vergleich im Ganzen konnte mit 4:1 Punkten von den Höglern gewonnen werden.
Dies ergibt einen 3. Tabellenplatz punktgleich mit dem Zweiten Lampoding.

Zum nächsten Wettkampf fährt die SG Ulrichshögl nach Eschbaum (Nähe Haag i.OBB).
Die Durchschnitte der derzeit Viertplatzierten sind ebenfalls wieder ähnlich der unseren, also verspricht dies auch wieder einen spannenden Vergleich.

 

 

 TABELLE      Wk                                          Ringe Einzelpunkte       Punkte
1. Rettenbach II 7 12578 23:12 12 : 2
2. Lampoding I 7 12577 20:15 8 : 6
3. Ulrichshögl I 7 12507 18:17 8 : 6
4. Eschbaum I 7 12420 15:20 6 : 8
5. Harpfing I 7 12470 16:19 4 : 10
6. Traunstein I 7 12081 13:22 4 : 10
Veröffentlicht in Aktuelles, Bezirk, Ergebnisse